HILTL - Nicht nur für Vegis'

Im Januar 2016 war ich das erste Mal im HILTL. mit Sonja. Wir genossen den HILTL Brunch und plünderten das Buffet. Die Begeisterung war nicht nur bei der überzeugten Vegetarierin Sonja gross, sondern auch bei mir. Seither war ich nicht selten im berühmten vegetarischen Restaurant in Zürich. Mal bei der Sihlpost, mal im HILTL Haus. Mal direkt vor Ort genossen und mal als Take away an den Zürisee mitgenommen. 

Ich esse nach wie vor Fleisch. Doch das HILTL hat meinen Appetit auf Vegi-essen definitiv geweckt. 

Was ist das HILTL? Und warum liebe ich es so? Um das soll es im heutigen Beitrag gehen.


Das HILTL gibt es seit 1898. Also schon eine sehr lange Zeit. Es ist weltweit das erste vegetarische Restaurant. 

Ich hatte ehrlich gesagt keine Ahnung. Ich wusste immer, dass es das HILTL gibt und dass es ein "Vegi-Schuppen" ist. Doch ich war bis letztes Jahr weder drin noch habe ich mich damit auseinandergesetzt. 

Es gibt nicht nur ein Restaurant von HILTL. Auch eine Vegi-Metzg (ebenfalls die erste Schweizweit) und ein Club. Die HILTL Bar-Lounge lädt zum gemütlichen Verweilen mit Freunden ein. Lernen geht da übrigens auch ganz gut. ;-)

Ich bin jedenfalls ein Fan vom HILTL. Und das sage ich jetzt nicht, weil ich muss. Ich muss gar nichts. Aber ich möchte. Denn unter meinen Freunden ist nach wie vor die Meinung verbreitet, man würde im HILTL nicht satt werden, da es dort kein Fleisch und sonst nichts Richtiges gibt. Mit folgenden Fragen möchte ich euch meine Sicht der Dinge näher bringen.


Muss ich mich als Fleisch liebende Person als Vegi ausgeben?

Nein, definitiv nicht. Ich habe sogar eine Mitarbeiterin gefragt, ob denn alle im HILTL Vegetarier seien. Sie meinte lachend, dass dies nicht so sei. Es sei kein Kriterium für eine Anstellung. Es gebe aber natürlich schon auch Vegetarier im Team. 

 

Gibt es wirklich nur vegetarisches Essen im HILTL?

Nein, es gibt sogar veganes Essen ;-) 

Im Ernst, in einem vegetarischen Restaurant wird ganz bestimmt kein Fleisch angeboten. 

 

 

Wird man satt im HILTL?

Auf jeden Fall! Ich esse jedes Mal viel zu viel. Das Tolle ist, dass man zwischen à la carte und Buffet wählen kann. Entweder bestellt man sich direkt etwas aus der Küche oder man geht ans Buffet und füllt einen Teller, wägt diesen auf der Waage und bezahlt dann am Schluss. Ich bevorzuge das Buffet, weil ich da immer nach Lust und Laune von allem etwas nehmen kann. Und das in allen Bereichen. Sei es Vorspeise, Hauptgang oder Dessert. 

 

Wie sieht mein HILT-Teller aus?

Immer wieder anders. Da ich aber nicht sooo mega auf aussergewöhnliches Gemüse abfahre, bin ich vielleicht nicht ganz so experimentierfreudig wie andere. Bei mir finden zur Vorspeise meist verschiedene Salate wie Eisberg-, Mais- und Karottensalat, Tomaten und Gurken Platz.

Mein Hauptspeise-Teller ist "typisch" Fleischesserisch, wie ich mir schon öfter sagen lassen musste. Pommes, Quorn, Reis, Ravioli, Karotten und Teigwaren. Ich mag aber auch das Thai oder Green Curry. Eben, nach Lust und Laune. 

 

Mein Dessert-Teller? Seht selbst. ;-) DA bin ich wirklich experimentierfreudig und probiere gerne neue Dinge aus. Nur die Chiasamen sind nicht sooo Meins. Die Konsistenz sagt mir nicht wirklich zu. Aber wer's mag, der wird glücklich sein über den Chia-Pudding, den ich öfter am Buffet sehe. 

 

Für mehr Infos zum Buffet im Sommer 2017: HILTL-Buffet Sommer 2017

Ist das HILTL wirklich so teuer wie man immer hört?

Ja, ist es. Es hat seinen Preis. Aber es lohnt sich. Denn hinter dem HILTL-Essen steckt viel Engagement. HILTL achtet auf die Herkunft der Produkte, die Zubereitung und vor allem das soziale Engagement ist gross. So kostet zum Beispiel eine Wasserkaraffe CHF 3.00 und ein Teil von diesem Betrag wird dann gespendet. 

 

Studenten können übrigens vergünstigt im HILTL speisen. Wenn du Student/in und in den Zwanzigern bist, dann kannst du die HILTL Students Karte beantragen. Du hast diverse Vorteile. Mehr dazu hier

Davon kann ich leider trotz meinem Studentenstatus nicht mehr profitieren mit 32 Jahren. :-( 

 

Wird missioniert im HILTL?

Nein! Also wie schon erwähnt, um im HILTL zu speisen muss man kein Vegetarier sein. Und man wird auch nicht dazu überredet einer zu werden. 

 

Was passiert mit dem übrig gebliebenen Essen am Ende des Tages?

Wie bereits angesprochen, unterstützt HILTL soziale Unternehmen. Am Ende des Tages wird so das Essen auch abgepackt und an Bedürftige weitergegeben. Finde ich übrigens super! 

 

Wie sind die Mitarbeiter vom HILTL?

Abgesehen von einem Mal (leider genau da, als ich einem deutschen Freund, welcher Veganer ist, das HILTL präsentieren wollte) erlebte ich alle Mitarbeiter immer als sehr freundlich und zuvorkommend. 


Ich gehe sehr gerne ins HILTL, doch möchte ich eines noch sagen: Nehmt euch beim ersten Mal HILTL Zeit, es wirklich zu geniessen. Denn das HILTL bietet nicht nur für die Geschmacksnerven tolle Erlebnisse, sondern auch das Ambiente ist toll. Mir gefällt vor allem die Bücherwand im oberen Stockwerk. 

Geht am besten selber hingehen und erleben. 

 

In diesem Sinne: EN GUETE!

Eure Simii

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sonja (Dienstag, 11 Juli 2017 15:02)

    Das isch wahri HIltl Liebi <3 cha allem nur zuestimme.